Willkommen bei KiTiNa!

KiTiNa ist ein Wildtierschutzverein in 59457 Werl, der außer Wildtieraufzucht und Wildschutz auch aktiven Natur und Umweltschutz praktiziert.Des weiteren kümmern wir uns um sieben alte und kranke Gnadenbrotponys/Pferde.
Wir helfen verletzten, verwaisten und kranken Wildtieren.
Der Vereinsname
KiTiNa steht für
Kinder, Tiere und
Natur.

 

Kinder:
weil wir themenorientierte Bildungskurse, Schul Ag,s oder Aktionen für
Kinder u. Jugendliche anbieten.


Tiere:
weil wir bemüht sind alle Tierarten zu schützen,
zu achten  und ihnen bei Bedarf zu helfen,
alle Tiere vor unnötigem Leid und Schmerz zu bewahren.


Natur:
wollen wir schützen, achten und erhalten
weil von der Natur, jegliches Leben
daß menschliche, daß tierische, daß pflanzliche
abhängig und durch sie überhaubt erst möglich ist.
Wir uns zukünftig nur dann an der Artenvielfalt und dem Leben
auf unserem Planeten erfreuen können, wenn wir die Natur schützen.


Leben braucht Lebensräume! ! !
Leben braucht Natur ! ! !

 

Im Vordergrund der KiTiNa Kurse steht  stets das Wohl aller Tierarten sowie der
Tier,- und der Naturschutzgedanke. Nähere Infos zu allen KiTiNa – Angeboten finden Sie im Menü oben auf dieser Seite.
Noch immer sind wir auf der Suche nach einer weiteren Pachtweide und
auch Flächen müssen sich mal erholen. Der jetzige Pachtvertrag ist noch bis 2017 gültig, unsere derzeitige Weidfläche ist zwar von den der Lage her sehr schön jedoch recht feucht.Pachtzins sowie Instandhaltungsaufwand sind daher leider sehr hoch.
Da der Verein sich nur durch Spenden finanziert und weder von der Stadt Werl noch vom Kreis Soest bezuschusst wird, ist das Vereinsbudget recht begrenzt.
Kosten für Tierarztbehandlungen, Hufschmied, Impfungen, Wurmkuren, Einstreu, Futter, Wartung u. Instandhaltung der Zäune, und Offenställe auf der Weide. Auch die Instandhaltung sowie Aus u.Umbau der  Wildtiergehege, Freiflugvollieren und Teichanlagen auf unseren Pflegestellen, Dazu noch Versicherungskosten,Telefon u Fahrtkosten, da kommt dann Einiges zusammen. Vieles haben wir geschafft, sehr viele Tierleben gerettet, unzählige Menschen beraten, dies alles geschieht ehrenamtlich. Doch wir erhalten auch den wohl wertvollsten Lohn für unsere Bemühungen. :

etliche gerettete Leben,
erhalt unserer Artenvielfalt.

.

 

 


Wildtiere u. Wildtierkinder und auch unsere Gnadenbrotponysbrauchen leider gelegentlich tierärztliche Hilfe, kein Tierarzt in Werl und Umgebung kann diese Tiere kostenlos behandeln. Denn auch Tierärzte müssen Material, Personal usw. zahlen. Tierarztpraxen, Tierkliniken, Privatpersonen, Tierschutzvereine, können jedoch die Pflege und Aufzucht von Wildtieren nicht übernehmen, somit kontaktieren sie uns und bitten uns um die Übernahme von verletzten, verwaisten, frisch operierten oder dort von Findern abgegebenen Wildtieren. Auch Wildtierstationen aus der BRD bitten uns um Hilfe wenn deren Kapazitäten ausgeschöpft sind., Aufgrund geringer,Mittel, fehlender  Zweitweide , fehlenden Helfern sind auch unsere Aufnahme kapazitäten begrenzt. Von daher bitten wir um Verständniss wenn wir nicht allen helfen können. Denn wenn unsere Station und unsere Pflegestellen voll, oder die finanziellen Mittel des Vereins mal wieder ausgeschöpft sind. Dann können wir etliche hilfesuchende Menschen, nur noch beratend unterstützen oder an andere Stationen verweisen. Wildtierschutz und die Versorgung der Gnadenbrotponys sowie die damit verbunde Arbeit, war und ist nur durch die Spendenbereitschaft tierlieber Menschen, die unermüdliche, unentgeldliche Hilfs u, Arbeitsbereitschaft, einiger Vereinsmitglieder möglich.  Damit wir auch weiterhin Tierschutz in Werl und Umgebung betreibenkönnen und um auch weiterhin etliche Tierleben aus der gesamten BRD retten/erhalten zu können, sind wir nach wie vor auf Spenden angewiesen. Wenn sie uns mit einer einmaligen Spende unterstützen möchten, so haben sie folgende Möglichkeiten:

 


1. Auf den Paypal Spendenbutton …. auf dieser Seite klicken.
2. Eine Überweisung oder Bareinzahlung auf unser Vereinskonto.
(Kto, Daten finden sie im Impressum)
Bei Interesse an einer Fördermitgliedschaft oder  Tierpatenschaft, oder wenn Sie Sponsor werden möchten,kontaktieren sie uns über den Kontaktbutton,
Auch  ehrenamtlicher Helfer, mit den nötigen Fachkenntnissen, sind bei uns jederzeit willkommen..